Startseite / WAYNE PODCAST / WAYNE 018 – Sind wir alle noch zu retten?

Hilfe

Sind wir noch zu retten?

In dieser Ausgabe geht es mal nicht um SEO oder Content Marketing direkt, sondern es geht mal um Politik und um Gesellschaft. Das Thema fühlt sich extrem komisch an.

5. Oktober 2016

In dieser Ausgabe geht es mal nicht um SEO oder Content Marketing direkt, sondern es geht mal um Politik und um Gesellschaft. Das Thema fühlt sich extrem komisch an. Die angestammte Form zu verlassen und sich in die Höhle der Löwen zu begeben. Nicht die Fernseh-Show, sondern das Meinungsschlachtfeld im Netz und der restlichen Welt. Ich habe einige Versuche gebraucht und bin mir auch jetzt nicht so sicher, ob ich den „SENDEN“ Button drücken soll. Sie werden mich in der Luft zerreissen. Egal. Ich glaube Ausblenden bringt halt auch nichts.

Sind wir noch zu retten?

Dieses ist wohl die unstrukturierteste Ausgabe von WAYNE ever. Ich habe nicht viel vorbereitet, sondern wollte diese allgemeinen und politischen Themen aus dem Bauch heraus „spielen“. Nicht lange überlegen, sondern einfach mal laufen lassen.

Warum habe ich das jetzt so gemacht? Weil ich das Gefühl habe, dass wir uns an einem entscheidenden Punkt befinden. Vielleicht seht ihr das anders, aber ich denke wir stehen nicht sehr weit entfernt vor einem wirklich großen Knall und ich kann nur meinen Teil dazu beitragen,  Verständnis dafür zu vermitteln die Sachen differenziert zu betrachten.

Was hat die Flüchtlingskrise mit der Conversionoptimierung zu tun?

Was hat geostrategische Expansion mit Firmenentwicklung zu tun?

Eine ganze Menge. Ich will hier eines nicht. Ich will nicht, dass ihr denkt ich hätte für alle Probleme eine Antwort. Ich will mit euch ins Gespräch kommen. Dazu anregen, dass ihr untereinander ins Gespräch kommt und zwar nicht wie aktuell üblich jeder tretend und beißend in seiner Ecke, sondern lösungsorientiert. Ich selber habe ein ziemlich düsteres Bild von der Zukunft. Ich würde mich aber freuen, wenn ihr mir Hoffnung gebt.

Das hört sich jetzt alles mega depressiv an. Ist es aber im Kern nicht. Ich glaube an die Ellenbogen und die Tatsache, dass wir uns noch ein paar Jahrzehnte durch weitere Schulden den Frieden einkaufen und stelle mir hin und wieder die Frage, welche Werte wer anprangert und verteidigt. Sind die USA demokartisch nur weil frei gewählt wird? Dieser Podcast kann einen Mega Shitstorm auslösen oder eine Diskussion. Über Letzteres würde ich mich freuen. Aber auch das andere muss und werde ich aushalten.

Ich will nicht einfach die Fahne in den Wind halten. Ich will wenigstens viele Perspektiven beleuchtet haben bevor ich die Revolution der Globalisierung für mich begrabe. Naja hört selber mal und möge mir das Ding nicht um die Ohren fliegen.

Die nächste Ausgabe von WAYNE entfällt bzw. werde ich in Thailand aufnehmen, wenn es dort passt. Lasst euch überraschen. Haut rein!

8 Kommentare
  1. Thomas Rafelsberger
    Thomas Rafelsberger sagte:

    Servus Marco,

    das Thema ist nicht ganz einfach und hat wohl niemanden verschont in den letzten Monaten und Jahren.
    Wo ich dir absolut zustimmen muss: Egal welchen Weg man wählt, man muss als Politiker einfach besser kommunizieren was man macht, wieso man es macht und wie man diesen Weg schaffen möchte. Ich denke auch, dass es keine Frage von 1 oder 2 Millionen Flüchtlingen ist, sondern wie man mit den Leuten die schon hier sind umgeht und was man in Zukunft tut. Die Luxus-Hochburg-Europa wird immer Ziel von Leuten sein in deren Ländern es Krieg oder Armut gibt. Und Deutschland als eines der lebenswertesten Länder wird immer interessant für Menschen sein, bei denen es nicht so lebenswert ist. Dafür muss man sich einen Plan zurecht legen. Wie der aussehen soll, das weiß auch ich nicht :).

    lg Thomas

    Antworten
  2. Marco
    Marco sagte:

    Ich finde es klasse das du dein Gedankengut mit so vielen Menschen teils – ob du sie kennst oder nicht. Da gehört eine Menge Mut und zwei Eier dazu.

    Warum denkst du das du ein Vollnazi bist? Nur weil du deine Haltung kund gegeben hast? Das passt nicht zu dir. Auch wenn wir uns nicht wirklich kennen, kann es dir doch egal sein – ist es aber nicht wirklich oder?
    Kann es dir aber, den Leute kommen und Leute gehen. Wer dich jetzt nicht mehr mag oder sich von dir distanziert, muss das und sollte das tun.
    Sicher kommt man mit deiner Art der Vermarktung in den Hardliner-Bereich, es macht dich aber ein Stück wertvoller für die Gesellschaft/Branche. Menschen die ehrlich sind werden in unserer Schablonen-Gesellschaft immer mehr anecken als die die immer mit dem Strom schwimmen. Ich teile einen großen Teil deiner Aussagen, Meinung, Standpunkte und Respektiere diesen und bin selbst ein Mensch ehrlicher Worte.

    Ein paar Statements zu dein einzelnen Themen folgen jetzt:

    Trump vs. Clinton:
    „Es gibt Tage das verliert man und es gibt Tage da gewinnen andere.“ Steht der Sieger auf Grund der Lobby-Gesellschaft nicht eh schon vorher fest? Für mich ist das einfach nur eine große Verarschung am Volk. Gibt ihnen was sie wollen und sie laufen hinterher… Manipulation findet jeden Tag und überall auf unserem Planeten statt. Und was ist das Ziel —> du hast es schon beantwortet: MACHT.

    Flüchtlinge & Politik:
    Wie man es macht wird es falsch sein.
    Du, wir und oder unsere Politiker werden es nie der kompletten Gesellschaft recht machen. Man sollte gucken was man selbst dazu beitragen kann. Ich persönlich habe einen großen Teil meiner Kleidung einem Flüchtlingslager ums Eck gespendet. Wenn ich einen Oberdachlosen auf der Straße sehe, drück ich ihm kein Geld in die Hand. Ich nehme mir kurz Zeit, kauf was zu Essen und drück ihm es in die Hand. Was ich zu diesem Menschen sage: „Es ist kein Geld, aber es macht dich satt und gibt dir Kraft.“

    SEO & Vertrieb:
    Muss man als SEO wirklich in die Vertriebsschiene gehen? Ist der Bedarf nicht eigentlich groß genug? Und warum müssen wir das lernen? Versteh ich nicht.

    Cold Call:
    Funktioniert und ist nur eine Frage der Statistik. Ich weiß persönlich nicht wie die Quote in unserer Branche ist, aber im Versicherungsbereich lag die in der Regel bei 1:10.

    SMX & Co. als Vertriebskanal:
    Ist sicher gerechtfertigt, aber kotzt mich im Grunde auch an. Unterm Strich ist der Tiefgang auf solchen großen Konferenzen ziemlich unterirdisch. Aber zum Glück merken die meisten Menschen es nicht und gehen immer wieder hin. Ich denke das mittelfristig diese Konferenzen nur noch von Einsteigern besucht werden und natürlich von denen die sich dort verkaufen können, wollen und müssen.
    Klar kann man jetzt auch zu mir sagen: „Warum bist du Speaker auf der CAMPIXX?“ Ganz einfach, weil ich Dich da draußen an meinem Erfolg teilhaben lassen möchte. Für mich ist das Leben ehrlich gesagt viel zu kurz um alles für mich zu behalten. Wenn du Kinder hast und ja, das klingt jetzt vielleicht a bissel dämlich – gibt es doch nichts schönes als dein Wissen mit diesen Mensch zu teilen. Warum soll ich dann nicht auch dir mein Wissen geben? Gut, du könntest mein Konkurrent sein, aber wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dass das wirklich der Fall ist?

    Pinguin 4.0:
    Bullshit ohne Ende. Ich hab bei keinem meiner/unserer Projekt etwas davon mitbekommen und ganz ehrlich wie willst du bei diesen vielen Updates das noch messen? Mach das was für den User gut ist, achte auf den Mehrwert und steh hinter deinem Stuff, dann braucht man(n) sich auch keine Gedanken um irgendwelche Scheiß Updates zu machen…

    Das Experiment:
    …ist der Filmtitel den du gesucht hast ;-)

    Jetzt hab ich auch meine Meinung geschrieben, denke aber das die Textform für eine Diskussion nicht wirklich geil ist – man kann leider so viel reininterpretieren —> ich denke das brauch ich dir nicht zu erklären.

    Falls du das Bedürfnis versprühest persönlich mit mir zu quatschen – Call Me Baby ;-)

    M

    P.S.: Entschuldige meine Rechtschreibung – das liegt mir mal gar nicht.

    Antworten
  3. Gerd
    Gerd sagte:

    Hallo Marco,

    folge jetzt Deinem Podcast seit Anfang des Jahres. Würd ich nicht tun, wenn mir Deine Art nicht gefallen würde. Bin übrigens 38, hab Kinder und bin auch schon seit 2001 im e-Commerce unterwegs. Ich persönlich finde es immer interessant zu wissen „wer“ dir da wa schreibt.
    Zu Deinem Politik & Gesellschafts-Statement:
    Finde ich sehr mutig – vor allem da man in Zeiten von Shitstorm & Co. sich meist wie ein Skifahrer am Rande eines Schneebretts fühlt: Wenn man zu laut schreit kann jederzeit eine Lawine über einen hereinbrechen. Stimme zu 90% mit Dir überein. Vor allem was die sehr schlechte Kommunikation von oben angeht. – Die Welt war nie perfekt, ist nicht perfekt und wird es nie sein. Trotzdem und auch deswegen hat jeder eine faire Chance verdient und es ist unser Job das nie zu vergessen – meine Meinung…

    Wenn man Deinen Podcast mit einem Wort zusammenfassen kann, dann mit „authentisch“. – Weiter so –

    Antworten
  4. liftier
    liftier sagte:

    Ich will nicht hören was ich in einem scheiß Buch nachlesen kann – wenn du von dir erzählst bin ich dabei. SUPER PODCAST

    Antworten
  5. Marcel Gabor
    Marcel Gabor sagte:

    Hi Marco,

    auch ich Reihe ich mich in den Lobes-Reigen ein, dennoch sehe ich das etwas differenzierter.

    Grundsätzlich fand ich deinen Podcast wirklich gut und es war interessant deinen Gedanken zu folgen. Dennoch stelle ich mal die Frage ob dieser Podcast dafür die richtige Plattform ist. Bei mir fällt dieser Podcast trotz allem noch unter „Online-Marketing“. Wenn ich jetzt gerade in der Stimmung für Online-Marketing bin, hau ich mir entsprechend das aufs Ohr. Wenn ich Politik oder anderes möchte, gibt es auch dafür Podcast die ich gerne hören. Falls du vor hast, so ein Format regelmäßiger zu veranstalten würde sich dafür evtl. ein anderer Podcast eignen, um die Zielgruppe immernoch korrekt zu treffen.

    Der Inhalt ist dann jedoch wieder sehr passend gewesen. Auch ich betrachte alles im Leben aus verschiedenen Perspektiven und lehne Pauschalaussagen und extreme Pole wie „richtig“ und „falsch“ ab. Die Welt ist nun mal deutlich komplexer. Und wie schon mal angedeutet, streben Menschen nach Komplexitätsreduktion und suchen sich einfache Lösungen, wie man gerade in den USA sieht.

    Bei den psychologischen Analysen haste dann übrigens mal wieder verschiedene Themen in einen Topf geworfen und vermixt ;) – Aber der Kern deiner Aussagen ist rübergekommen und das lege ich nicht auf die Goldwaage.

    Mach weiter so!

    VG,
    Marcel

    Antworten
  6. Marco Janck
    Marco Janck sagte:

    Hallo Marcel!

    Vielleicht kam es nicht so deutlich rüber, aber es war in dieser Form ein Ausnahme. Dachte ich hatte das gesagt. Was nicht bedeutet, dass ich nichts mehr von mir erzählen werde oder den Podcast vöölig an dem Tagesgeschehen vorbei laufen lassen werde. Die Kombination wird es werden in der Zukunft. Habe die Statements sehr intensiv gelesen und auch wirklich sehr viele Reaktionen bekommen, die das Format des Podcasts weiter formen werden.

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.