Startseite / WAYNE PODCAST / WAYNE 005 – Warum geht man zu Konferenzen?

Fortbildung direkt in den Kopf

Warum geht man zu Konferenzen?

Ich bin frisch zurück von den Onlinemarketing Rockstars in Hamburg und habe jede Menge Eindrücke mitgebracht.

2. März 2016

Ich bin frisch zurück von den Onlinemarketing Rockstars in Hamburg und habe jede Menge Eindrücke mitgebracht. Ich habe von einige Teilnehmern gehört, dass sie enttäuscht waren und sie nichts mitgenommen haben für 400 € Ticket-Preis. Ich kann das nicht nachvollziehen und warum ich das völlig anders sehe erkläre ich euch im Hauptthema dieser Ausgabe.

Warum geht man zu Konferenzen?

Warum geht man zu Konferenzen?

Aber fangen wir einmal vorne an:

Einleitung

Blogthema

75 Content Marketing Tools You Can’t Live Without – Schnell und hektisch Patel

serplorer · SEO-Monitoring neu erleben – Klasse SEO Tool Sebastian.

Google schaltet Vergleichsportal Compare ab – Die Großen können nicht alles

Studie: Anzüge verändern das Denken – Ich mag es nicht, aber es wirkt leider

Study: Outgoing Links Used As Ranking Signal – Ich habs doch immer gesagt ;-)

Hauptthema

Warum geht man zu Konferenzen? Ich zeige euch meine Welt und besondere Denkweisen. Die helfen euch vielleicht auch Konferenzen effektiver zu nutzen. Vielleicht schaut ihr euch dazu auch meinen Recap zu den Onlinemarketing Rockstars an.

Sonst sind wir alle bei SUMAGO voll im CAMPIXX:Week Fieber. Wer noch Tickets für die Thementage ergattern will, sollte noch schnell zuschlagen.

Auch wenn es wieder 57 Minuten waren, hatte ich dieses Mal nicht ganz soviel Zeit. Sorry. Bis in 2 Wochen.

Vielleicht hast du ja Lust dir mal den Wochenrücklick Operation:Week anzusehen. Kommt jetzt jede Woche Freitags, um 13.00 Uhr.

5 Kommentare
  1. Daniel Weihmann
    Daniel Weihmann sagte:

    „Türen in einer frisch verputzten Wand entstehen lassen und hineinschauen …“ – sehr schöne Visualisierung Herr Janck.

    Zu: „Habe nichts mitgenommen …“:
    Selbst „wenn man alles schon weiß“, lernt man doch noch immer neue Leute, Arbeitsweisen, Ideen oder Visionen kennen. Oder aber man kann eigene Erfahrungen und Tipps an andere weiter geben, die mit einem vermeintlich weithin bekannten Hinweis eine Menge anfangen können. Ich freue mich auch immer wieder den einen oder anderen wieder zu treffen oder jemanden aus der Social-Media-Welt endlich mal persönlich kennen zu lernen.

    Das schafft man natürlich nicht beim dauerhaften Durchscrollen der eigenen Facebook-Timeline in irgendeiner Ecke auf einer Konferenz und auch nicht grummelnd in der letzten Reihe in einem Workshop.

    Antworten
  2. Viktor
    Viktor sagte:

    Ich würde gern eine Frage in den Raum stellen, die mir bei ähnlichen Projekten wie dem Serplorer bereits immer wieder in den Kopf kommt: Wie sehr kann man einer Agentur vertrauen, die ein Tool herausgebracht hat, in das ich meine Daten der Search Console einspeise? Ich weiß, diese Frage gab es schon auch bei Sistrix, Onpage und Co. aber der Unterschied ist halt eben, dass die genannten nur Tool-Anbieter sind und selbst keine aktive SEO Agentur dahinter betreiben.

    Für eine Agentur ist es doch dann ein Klacks, ähnliche Domains mit einander zu vergleichen und dann den schlechteren Ihre Dienstleitungen anzubieten, die mit Verlaub, durchschlagende Erfolge haben würden!

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.