Startseite / WAYNE PODCAST / WAYNE 057 – Ist SEO tot?

Frage mit einer Spur Wahrheit

Ist SEO tot?

Die Frage nach dem Fortbestand von SEO als Dienstleistung kommt oft auf. Man kann es abtun oder sich mit einem möglichen Übergang beschäftigen.

25. Oktober 2017

Shownotes

Heute lasse ich mich mal über den gängigen Spruch „SEO ist tot“ aus.

4 Kommentare
  1. Thomas
    Thomas sagte:

    Ich bin eigentlich nur davon genervt, dass die Frage immer falsch gestellt wird: „Ist (rein technisches) SEO (für Google mit Trick 17 Rankings) (mit Mehrwert nur auf meinem Konto) tot?“ -> joa.

    Die anderen schreiben Dir nur deswegen so gern über Facebook, damit Du sie besser tracken kannst. :D

    Antworten
  2. Thomas
    Thomas sagte:

    Dass die Frage im Grunde immer aus der gleichen Ecke kommt: Von „SEOs“, die unter SEO verstehen, dass Seiten auf die Googlesuche optimiert werden, dazu vor allem rein technisch (straffer Code, AMP, HTTP/2 usw.) und oft mit Tricks aus der SUHR/BH Ecke gepusht werden, deren Hauptfokus darauf liegt, mit der Seite Kasse zu machen (anstatt vor allem einen Mehrwert erzeugen zu wollen, mit dem man AUCH Kasse macht). Ich nutze auch allerlei Spielereien und solange diese funktionieren – warum nicht?

    Nur: Wenn sich da der Wind dreht, dann stelle ich mich nicht hin und jammere anderen die Ohren voll, dass SEO tot ist. Nein, dann ist Trick 17 tot bzw. funktioniert nicht mehr wie gewohnt – mehr nicht. Da denk‘ ich immer: SEO nicht verstanden, gz! Suchmaschinenoptimierung != Google (Bot). ;)

    OT: Im Grunde sind’s nicht DIE SEOs, sondern in meinen Augen immer DER gleiche Typ Mensch, der so rumjammert. Meist jene, die keine Änderungen mögen, meist in vordefinierten Bahnen risikofrei leben möchten und wegen fehlender Anpassungsfähigkeit am Ende hinten runterfallen. Das überträgt sich natürlich auch in den Job… Du weißt ja: „Du musst dir die Finger verbrennen“. ;)

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.